Go Games Logo

10 Arenen auf engstem Raum! Wie geht das?!

10 Arenen auf engstem Raum! Wie geht das?!

Der kleine Ort Dunningen in Baden-Württemberg erlangte kürzlich weltweite Bekanntheit durch einen Screenshot. Auf dem Screenshot sind ganze 10 Arenen zu sehen, die im Dreieck angeordnet sind.

Berühmt für Arenen!

Dieser Screenshot wurde kürzlich auf dem Subreddit The Silph Road gepostet - wo sich die dortige Community die Frage stellte, wie das sein kann. Denn wer sich mit den Pokéstops befasst hat, der weiß, dass pro S2-Level 17-Zelle nur je ein Pokéstop oder Arena sein kann und in einer Level 14-Zelle maximal 4 Arenen.

Eine Level 14-Zelle besteht aus 64 Level 17-Zellen in einem 8x8 Felder großen Raster. Die Abstufung für die Arenen ist wie folgt.

Pokéstops Arenen
1 0
2-5 1
6-19 2
20-34 3
35-64 4

Wie also ist es möglich, dass hier 10 Arenen auf engstem Raum sind, teilweise sogar innerhalb einer Level 17-Zelle?

Mehr Arenen durch Verschieben

Die Lösung der Frage ist vergleichsweise einfach, die Umsetzung allerdings nicht. Um ein solches Kosntrukt von Arenen zu erreichen, muss man die Pokéstops zunächst an einer anderen Stelle einreichen, sodass sie dort zu Arenen werden, gemäß der oben genannten Abstufung.

Wernn ein Pokéstop nun erfolgreich eingetragen wurde und dadurch eine neue Arena entstanden ist, so kann man über Ingress die Verschiebung des Portals (Pokéstop/Arena) beantragen.

Diese Verschiebung muss dann jedoch erneut geprüft werden von anderen Spielern. Falls in einem Ort jedoch genügend aktive Spieler sind und diese sich untereinander absprechen, so geht diese Verschiebung recht schnell und auch das Einreichen neuer Stops funktioniert problemlos.

Die ursprüngliche Position dieser Arenen war also falsch, und nun hat man die Position geändert. Denn bei verschobenen Objekten gilt die Regel "Nur 1 Stop pro Level 17-Zelle" nicht!

Niantic liest mit!

Die Berühmtheit der Dunninger Gemeinde währt nur kurz. Denn auf Reddit sind nicht nur Spieler unterwegs, sondern eben auch Niantic. Vorwiegend liest Niantic hier mit um sich über Bugs im Spiel zu informieren, die Spieler entdeckt haben.

Außerdem werden hier oftmals unfaire Spielweisen erkannt und geändert. So hat Niantic vermutlich seiner Zeit auch davon erfahren, dass man durch den Glückstausch mit Crypto-Pokémon sehr leicht an 100% Pokémon gelangen kann, weswegen das Tauschen von Crypto-Pokémon nun nicht mehr möglich ist.

Niantic reagiert also sehr wohl auf das, was auf Reddit geschieht. Sehr zum Nachteil der Dunninger.

Aus zehn mach eins

Kurz nachdem der Screenshot aus Dunningen größere Bekanntheit erlangte, verschwanden auch die Arenen in Dunningen, wie ein Spieler in den Kommentaren berichtet.

Inzwischen ist nur noch die Kapelle des Friedhofs als Arena vorhanden. Alle anderen Arenen wurden restlos entfernt. Eine Stellungnahme von Niantic dazu gibt es nicht.

Wir vermuten, dass 2 entscheidende Faktoren dazu führten, dass Niantic die Arenen entfernt hat. Zunächst sind die Arenen auf einem Friedhofsgelände, was aus heutiger Sicht nicht mehr zulässig ist. Neu hinzugefügte Pokéstops sind also nicht auf dem Friedhofsgelände zugelassen. Grund 2 ist, dass Niantic dieses Verhalten als Cheaten einstuft, da sich die Spieler hier gegenüber anderen Spielern einen signifikanten Vorteil verschaffen.

Fazit

Das Verschieben von Pokéstops ist zwar zulässig, doch sollte man es nicht übertreiben. Wer also versucht unbedingt an einer bestimmten Stelle einen Pokéstop oder eine Arena zu erhalten, der muss auch damit rechnen, dass diese unter Umständen wieder entfernt werden.