Go Games Logo

Groudon - Raid Guide

Groudon - Raid Guide

Groudon ist eines der legendären Pokémon der dritten Generation und ist gleichzeitig die Titelfigur für Pokémon Rubin und spielt darin eine tragende Rolle. Groudon verkörpert das Land und bildet das Gegenstück zu Kyogre, dem legendären Wasserpokémon.

Groudon und Kyogre befinden sich im ständigen Kampf gegeneinander um die Erde mit mehr Landmasse, respektive mehr Wasser zu versehen. Ein Kampf der nur durch das legendäre Drachenpokémon Rayquaza beendet und unterdrückt werden konnte. In Pokémon Rubin und Saphir kämpfen die beiden Verbrecherorganisationen Team Magma und Team Aqua darum die legendären Pokémon zu fangen und mit ihrer Hilfe mehr Land bzw. mehr Wasser zu erschaffen um so die Weltherrschaft an sich zu reißen!

Groudons Werte

Angriff 270
Verteidigung 228
KP 205
Maximale WP 4115

Mit einem neutralen Angriffswert von 270 führt Groudon ab nun die Rangliste der Bodenpokémon an. Weder Rihornior noch Mamutel können in der nächsten Generation mit Groudon mithalten. Es ist also empfehlenswert sich ein gutes Groudon zu sichern, solange es als Raidboss verfügbar ist.

Groudon als Raidboss

Aussehen 100% IV 100% Wetterbonus Raidboss WP
2351 WP 2939 WP 49671 WP

Bei Sonne wird Groudon verstärkt und ihr könnt Groudon im Anschluss an den Raid auf Level 25 fangen.

Groudons Attacken

Sofortattacken
Lehmschuss (Boden)
• Drachenrute (Drache)
Spezialattacken (Lade)
Erdbeben (Boden)
• Solarstrahl (Pflanze)
• Feuersturm (Feuer)


kursive Attacken haben STAB (same type attack bonus) also Angriffe vom selben Typ wie das Pokémon.

Auch hier ist bei sonnigem Wetter Vorsicht geboten, denn egal welche Spezialattacken Groudon benutzt, profitieren alle vom Wetterbonus und machen 20% mehr Schaden.

Die besten Konter

Gegen Groudon sind besonders Wasser-, Eis- und Pflanzenattacken besonders effektiv. - Pokémon vom Typ Gestein, Gift, Elektro, Feuer und Stahl sollte man grundsätzlich hier nicht mit in den Kampf nehmen, da diese eine Schwäche gegenüber Boden haben und daher leicht besiegt werden.

Garados


Garados hat zwar einen niedrigeren Angriffswert als Kyogre, hat aber gegen Groudon den entscheidenden Vorteil, dass alle Attacken von Groudon nicht sehr effektiv sind. Eure Garados halten also ebenfalls lange durch. Die besten Attacken sind hier Kaskade und Hydropumpe.

Kyogre


Kyogre mit Kaskade und Hydropumpe hat den stärksten Angriff aller Wasserpokémon in Pokémon GO und macht somit mehr Schaden als Garados. Insbesondere für Spieler mit wenig Staub ist Kyogre sehr zu empfehlen, da Kyogre schon ab Level 27 mehr Schaden anrichtet als Garados und somit keine hohen Staubkosten verursacht. Nachteil von Kyogre ist die Schwäche gegen Solarstrahl.

Mewtu


Mewtu mit den Attacken Psychoklinge und Eisstrahl ist derzeit einer der stärksten Angreifer vom Typ Eis, da Mamutel noch nicht freigeschaltet wurde.

Impergator


Impergator mit der Community Day Attacke Aquahaubitze ist ebenfalls ein sehr starker Angreifer vom Typ Wasser. Wie alle anderen Wasserpokémon wird auch Impergator von Solarstrahl stark geschwächt.

Alternative Angreifer

Bisaflor mit den Attacken Rankenhieb und Flora-Statue
Kokowei (oder Alola-Kokowei) mit den Attacken Kugelsaat und Samenbomben
Gewaldro mit Kugelsaat und Laubklinge
Kapilz mit Kugelsaat und Strauchler (ab 15.01.2019 22 Uhr erhältlich als exklusive Attacke bis zum 29.01.)
Roserade mit Rasierblatt und Solarstrahl

Hier sollte man jedoch darauf achten, dass Roserade und Bisaflor (beide Pflanze/Gift) stark unter den Bodenattacken von Groudon leiden. Außerdem werden alle Pflanzenpokémon von Groudons Feuersturm geschwächt.

Empfohlene Teamgröße

Groudon kann von Hardcorespielern zu zweit bezwungen werden mit entsprechendem Wetterbonus, Freundschaft und einem vollen Team Kyogre oder Garados.

Ab 4-5 Spielern sollte Groudon jedoch keine Probleme darstellen, da die guten Wasserpokémon sehr leicht erhältlich sind und Kyogre wahlweise als schneller Konter aus einem anderen Raid gefangen werden kann.