Go Games Logo

Eine Frage der Qualität

Eine Frage der Qualität

Jeder der mir auf Facebook, Twitter oder Discord folgt weiß, dass ich ein sehr umgänglicher Mensch bin mit einer gewissen Allergie gegen Clickbait. Das liegt daran, dass Clickbait meiner Meinung nach eine der billigsten und unnötigsten Methoden ist um an Klicks zu kommen. Mir ist durchaus bewusst, dass gewisse Zeitungen ebenso auf Clickbait setzen. Dazu gehören aber Blätter wie die Bild oder in Österreich OE24. Beides Blätter die man am besten nicht auf der Toilette liest, sondern benutzt nachdem man sein Geschäft erledigt hat.  Für mehr sind deren Artikel in der Regel nämlich nicht zu gebrauchen. 

Nun wissen wir ja alle, dass seit dem Release von Pokemon Go im Juli 2016 sich jeder "Hobby-Blogger" oder solche, die es noch werden wollten, möglichst schnell und unkompliziert eine fertige Blog-Software, meist Wordpress, auf einem kostenlosen Webspace installiert haben und schon ging das muntere Treiben los. Angefangen hat es mit Gerüchten rund um Mewtwo das in Wien gesichtet wurde (ich hatte berichtet), Mew das aufgrund der Serverprobleme als Entschuldigung verschenkt wird (ich hatte berichtet) und viele andere weitere Fakemeldungen. Dies alles mit einem einzigen Ziel: Möglichst viele Likes auf der  Facebookseite zu erhaschen wo man dann Amazon-Paid-Links platziert oder Hits auf der Webseite wo man Werbung schaltet um damit Geld zu verdienen.  Doch genauso schnell wie der Hype und die "Portale" kamen, so schnell sind sie auch wieder verschwunden. Viele Seiten vegetieren ohne jegliche Aktivität vor sich hin. 

Manch eine Seite hält sich tapfer weiter im Rennen, andere betreiben einen sogenannten Multi-Blog über verschiedenste Themen oder Games. So auch die fabelhafte Redaktion der Seite Beyondpixels. 

Nun aber zum eigentlichen Grund dieses Beitrags, ich möchte euch ja nicht unnötig langweilen. Begonnen hat alles am 12.12. dem Tag "des großen Updates" wie er von sämtlichen Hobby-Bloggern genannt wurde. Einer dieser über alle Maßen begabten Blogger ist scheinbar "Bernhard Emig". Auch er darf seinen geistigen Durchfall auf der oben genannten Webseite verbreiten welcher dann von Kollegen fleißig in Gruppen verteilt wird. Vorstellen darf man sich das also wie das Denguefieber.  Aber Bernhard hat eine ganz besondere Begabung, wie auch sein "Kollege" Maximilian Hohenwarter auf Facebook zugegeben hat.

Bernhard ist also einer dieser hochqualifizierten, unterbezahlten Journalisten die liebend gerne Clickbait-Überschriften benutzen um dahinter dann zu verkünden "Ist aber alles nur ein Gerücht, aber danke dass Ihr jetzt auf meiner Webseite seid".  Schaut man sich die Artikel an, die so von Ihm verfasst wurden, erkennt man schnell dass man hier keine Fakten erwarten braucht, ganz im Gegenteil. Sämtliche Artikel enthalten eine typische Clickbait-Überschrift und reichlich wenig Information im Artikel selbst. Ein Schelm wer die Artikel-Texte sucht und dann auf anderen Webseiten findet. Der junge Herr wird seine "Artikel" doch nicht etwar von anderen Seiten kopieren? 

Jener Artikel ist es auch um den es hier eigentlich geht. Denn wie man hier lesen kann, kündigt uns Bernhard hier 100 neue Pokemon an. Oder versteh ich da etwas falsch? Man möge mich bitte korrigieren wenn ich diese fabelhafte Überschrift womöglich falsch verstanden habe. Dann werde ich selbstverständlich die anderen 50 User, welche sich über diesen bestseller-Artikel aufgeregt haben aufklären und Informieren dass wir alle falsch lagen.  (Der Original-Artikel auf der Webseite wurde natürlich inzwischen mit einem "UPDATE" versehen und entsprechend Angepasst laughing

Ich gehe jetzt mal kurz die Fakten, welche von Niantic veröffentlicht wurden, durch, damit wir auch ja nichts übersehen, wir sind ja hier beim Qualitätsjournalismus. Niantic hat, wie inzwischen via Reddit bekannt wurde, 8 neue Pokemon ins Spiel implementiert, nämlich die Baby-Pokemon der ersten Generation. So, nun vergleichen wir mal die Überschrift mit den Fakten. Es gibt 8 neue Pokemon. In der Überschrift steht es kommen 100 neue Pokemon. Sehe nur ich diesen Fehler? Übersehe ich etwas? Ich gehe mal davon aus, dass ich nach fünf mal überprüfen das doch richtig verstanden habe. Gut, der gute Bernhard hat sich also um lächerliche 92 Pokemon verzählt. Ach du meine Güte, sind doch nur 92% Fehlerquote. Wie gesagt, ideale Voraussetzungen für Informationen aus der Bild-Zeitung.

Gerne würde ich Bernhard für den Pulitzer-Preis vorschlagen, wenn es da nicht noch seine Kollegin "Marianne Kräuter" gäbe, die seine Qualitäten mit nur einem Artikel in den Schatten stellt. Diese Frau muss man einfach für den Pulitzer-Preis vorschlagen. Wenn es damit nichts wird, für einen Job bei der Bild-Zeitung reichts alle mal. 

Als erstes, wieder eine fesselnde Überschrift, damit man gar nicht anders kann, als drauf zu klicken: "Pokémon GO Gen-2 Update bringt neue Pokémon (Im Ernst jetzt)". Im ersten Moment dachte ich, ich wäre wieder am Pausenplatz der Schule wo irgend ein Proll über seine Alkoholexzesse berichtet und seinen skeptisch schauenden Freunden ein "Im Ernst jetzt, alda" entgegen wirft um seine unglaubwürdige Geschichte noch zu untermauern. Es fehlte nur noch ein "schwör alda, das is echt jetzt da dat Update" in der Subline. Dies wurde uns leider verwehrt. So wirkt der Artikel nur halb so cool. 

Frau Kräuter beginnt das Update mit einem sogenannten "hole-in-one" und versenkte dabei Ihren Kopf derart Tief im Rektum Ihres Kollegen, dass man nur hoffen kann es war nicht all zu schmerzhaft für beide. Ich darf zitieren:

Wenn man meinem Kollegen Berni eines attestieren kann, dann ein unfehlbares Gespür für Neuigkeiten, ehe sie offiziell verkündet werden: So vor ein paar Stunden passiert, als der das Pokémon GO Gen-2 Update prophezeite, welches prompt Realität wurde! 

Alles klar, von 100 angekündigten Pokemon kamen 8, das nennt man in Fachkreisen dann also "Unsere Prophezeiung wurde Realität". Alles klar, wir haben wieder alle was gelernt. Weiter geht es so:

Ein Ankündigungs-Video vom offiziellen Pokémon GO-Kanal bestätigt unsere Vermutungen: Aus dem Ei im Trailer schlüpft Togepi – Ein Pokémon der zweiten Generation! Auch Pichu und weitere Taschenmonster der Johto-Region sollen laut einer Meldung auf der Website von Pokémon GO schon heute in der App auftauchen.

Alles klar, Ihr hattet also vermutet dass Baby-Pokemon kommen werden. Darf man fragen WO? Da haben wir wohl den falschen Artikel gelesen, konnte aber leider auch keinen anderen zu dem Thema finden. Man möge uns bitte aufklären. Eine Passage bei der ich herzhaft lachen musste folgt nun, haltet euch fest:

Natürlich bemühen wir uns auf Beyond Pixels stets um einen faktenbasierten, seriösen Journalismus. Da die Spielebranche leider immer mehr von Leaks und Insidertipps anstatt von offiziellen Ankündigungen beherrscht wird, bleibt einem allerdings manchmal nichts anderes übrig, als Vermutungen anzustellen oder zu spekulieren. Dabei stellen wir aber stets klar, dass es sich in diesen Artikeln um genau das handelt – Vermutungen.

Alles klar, den ersten Satz lass ich mal unkommentiert, das behauptet die Bild-Zeitung auch von sich. Bemühen kann man sich ja, wenns nicht klappt hat man es wenigstens probiert. Klappt bei Merkel ja scheinbar auch ganz gut. Wo beim entsprechenden Artikel klar gestellt wurde, dass es sich um eine Vermutung handelt ist mir jedoch unklar, die Überschrift liest sich da ganz anderes. Aber auch hier darf man mich gerne aufklären wo genau das steht/stand. Nachträgliche Änderungen am Artikel zählen natürlich nicht ;-)

Und auch heute stellte sich Bernis Artikel zum Pokémon GO Gen-2 Update als wahr heraus.
--
Da Berni seine goldene Spürnase für die Wahrheit abermals unter Beweis gestellt hat und sich die undefinierbaren schwarzen Gerüchte-Klumpen, die er uns verkaufen wollte, als wertvolle Wahrheits-Trüffel entpuppt haben, können wir alle wieder glücklich weiter Pokémon GO zocken und uns über die Neuerungen freuen.

Hier muss ich mich leider selbst Zitieren, denn auch hier ist mir nicht klar: "Was von dem Clickbait-Müll den Ihr da veröffentlicht habt, hat sich denn als Wahr heraus gestellt?". Langsam muss man sich schon ernsthaft fragen, welche Genussmittel hier im Spiel waren. Ich hab ja echt schon viel Mist, Spekulationen und Clickbait gelesen, aber dieser 2te Artikel schlägt alles bisherige um Längen. Zuerst verbreitet einer Müll, dann kriecht Ihm eine Kollegin derart tief ins Rektum, dass Sie Bekanntschaft mit seinen Mandeln macht, und dann behauptet man "Ja war eh alles richtig was wir behauptet hatten".
Wie weit kann die Wahrheit denn von sowas abdriften bevor man selbst erkennt, dass man hier Müll behauptet hat? 

Ich hatte in meinem gestrigen Artikel, leider ebenfalls zum Thema Clickbait, ja bereits 2 Seiten genannt die durch derartige Meldungen ungut aufgefallen sind. Selbst die wesentlich kleinere Seite Mobflip zog die Notbremse, ruderte zurück und wiederrief die eigenen Aussagen. Dafür habe ich auch meinen Respekt zum Ausdruck gebracht, denn es erfordert viel mehr Rückgrat zu seinen Fehlern zu stehen als sie einfach ab zu streiten. Ich bin mir sicher dieser Artikel findet seine Wege und Bahnen zu den entsprechenden Betreibern, die sich darauf hin vielleicht auch mal Gedanken über Ihre Interpretation von "seriösen Journalismus"  Gedanken machen.