Go Games Logo

Medaille und Diskussionsbedarf für Eine kolossale Entdeckung

Medaille und Diskussionsbedarf für Eine kolossale Entdeckung

Chrales hat in seiner neusten Datamine die Medaille für das Event "Eine kolossale Entdeckung" gefunden. Das Event sorgt jedoch in der Community weiterhin für Diskussionen.

Eventmedaille


Bildquelle Chrales

Das erste Event dieser Art

Bisher waren alle Spezialforschungen kostenlos. Die Spezialforschung "Eine kolossale Entdeckung" ist die erste Spezialforschung, die weltweit nur mit einem gekauften Ticket verfügbar ist (Spezialforschungen bei Events wie GO Fest sind nicht weltweit verfügbar).

Details im Überblick

● Ticket kann nur mit echtem Geld gekauft werden (8,99€)
● Man erhält bis zu 10 kostenlose Raidpässe (nicht Premium-Raidpässe)
● Regigigas etwa 1-2 Wochen früher
● Event muss am 2. November zwischen 11 und 19 Uhr gespielt werden
● Exklusive Medaille und Pose
● Einall- und Sinnoh-Stein

Argumente für und gegen das Event

Das Portal Pokémon GO Hub hat kürzlich dazu einen Artikel veröffentlicht und die einzelnen Argumente der Gegner und Befürworter des Events aufgelistet. Wir schauen uns diese Argumente jedoch etwas genauer an, da die Begründungen in unseren Augen etwas schwammig sind.

Argument 1 Raidpass = 1 Euro

Viele Spieler argumentieren, dass 1 Raidpass 1€ kostet und das Event sich somit automatisch selbst bezahle. Doch diese Sichtweise der Dinge ist etwas zu eindimensional, denn kostet ein Raidpass wirklich 1€?

1 Premium-Raidpass kostet 100 Pokémünzen. Diese Münzen können jedoch im Spiel auch kostenlos durch Arenen erspielt werden. Für dieses Argument beziehen wir uns zwecks besserer Vergleichbarkeit nur auf gekaufte Münzen.

Wer mit 1 Raidpass = 1€ argumentiert muss sich fragen - kauft man 100 Pokémünzen wirklich einzeln für 0,99€ oder kauft man gleich größere Pakete mit 1200 Münzen für 10,99€ oder gleich 14.500 Münzen für 109,99€?

Wer für 109.99€ Münzen kauft, erhält 14.500 Münzen und kann somit 145 einzelne Premium-Raidpässe kaufen. 1 Premium-Raidpass = 0,75€.

Doch kauft man wirklich Premium-Raidpässe einzeln? Selbst mit dem aktuellen schlechten Angebot von 16 Raidpässen für 1480 Münzen in der Hyperbox erhält man für 109,99€ knappe 10 Boxen und somit 160 Raidpässe. 1 Premium-Raidpass = 0,69€

Wer beispielsweise Aktionen von iTunes nutzt und 100€ für nur 80€ einkauft, oder für 100€ gleich 120€ auflädt spart nochmals deutlich mehr. 1 Raidpass ist also nicht 1€!

Hinzu kommt, dass es sich hierbei nicht um Premium-Raidpässe handelt, sondern um kostenlose Raidpässe, die sofern nicht benutzt nach dem Event verfallen!

Ein Event, wie GO Fest oder Safari Zone

Viele Spieler vergleichen das Event mit einer Art Safari Zone, die jedoch überall auf der Welt spielbar sei und für das GO Fest oder die Safari Zone müsse man auch bezahlen.

Große Events wie das GO Fest verursachen auf der Seite von Niantic große Kosten. Der Park muss angemietet werden und das Event muss mit den Behörden abgestimmt werden. Sicherheitspersonal, Putzpersonal, sowie Mitarbeiter von Niantic sind vor Ort. Der Park muss aufwendig gestaltet werden. Zusätzliche Telefonmasten müssen aufgestellt werden.

Zusätzlich hat man beim GO Fest ein Erlebnis vor Ort und trifft Spieler aus aller Welt - Wer das Event zuhause spielt trifft die Spieler, die man immer sieht.

Das alles sind Kosten, die über den Ticketpreis refinanziert werden. Das Event "Eine kolossale Entdeckung" verursacht bei Niantic keine zusätzlichen Kosten! Es liegt also kein wirklicher Gegenwert wie bei einem GO Fest vor.

Für das Event spricht zwar, dass man sich die Reisekosten spart. Dies trifft aber auch auf jede andere Spezialforschung oder jedes globale Event zu.

Ja zur Paywall!?

Das größte Argument gegen das Event ist das damit verbundene Einverständnis Spezialforschungen und Events nur für zahlende Spieler freizuschalten.

Ein Argument dafür ist, dass man damit den Hersteller des Spiels unterstützt und somit dafür sorgt, dass für die weitere Entwicklung des Spiels genug Geld da ist.

Regigigas ohne EX-Raid

Nicht jeder Spieler kann an einem EX-Raid teilnehmen und Regigigas bliebe diesen Spielern somit verschlossen. Das Argument dieser Spieler ist also verständlich, da dies für diese Spieler die einzige Möglichkeit ist dieses Pokémon zu fangen.

Fazit

Wir stehen diesem Event klar kritisch gegenüber, doch die Meinungen gehen hierzu klar auseinander. Bei der Umfrage von Pokémon GO Hub waren etwa 46% der Spieler für das Event und 54% der Spieler dagegen. Eindeutig ist nur, dass die Community bei diesem Event gespalten ist. Wir sind also gespannt ob das Event ein Erfolg wird.