Go Games Logo

Banwelle trifft Xiaomi-Nutzer

Banwelle trifft Xiaomi-Nutzer

Der chinesische Handyhersteller Xiaomi Tech ist derzeit Gesprächstthema vieler Spieler. Leider sind die Spieler nicht gut auf Xiaomi zu sprechen, da viele Spieler fälschlich gebannt wurden.

Appbooster macht Probleme

Das eigenst von Xiaomi entwickelte Betriebsystem MIUI 10.3.2.0 welches auf dem Android-Betriebssystem basiert, verfügt über einen eingebauten Appbooster. Dieses Systemprogramm soll dafür sorgen, dass Programme flüssiger und effizienter laufen.

Scheinbar wird dieses Systemprogramm jedoch von Niantics Anti-Cheat-Mechanismen aufgegriffen und als unzulässiges Programm eingestuft, weswegen viele Spieler ohne Vorwarnung einen 7-Tage-Bann erhalten haben. Nach diesem 7-Tage-Bann folgt dann, sofern der Appbooster immer noch entdeckt wird, ein 30-Tage-Bann und dann letztendlich eine permanente Löschung des Accounts.


Quelle Reddit

Eine Lösung für das Problem gibt es aktuell nicht. Betroffene Spieler sollten also auf ein anderes Handy oder anderes Betriebssystem umsteigen, oder vorübergehend die Pokémon GO App deinstallieren, sofern sich der Appbooster nicht deaktivieren lässt.

Betroffen sind Handys der Marken Xiaomi Mi und Xiaomi Redmi, die mit dem Betriebsystem MIUI 10.3.2.0 ausgestattet sind.

Keine Rückmeldung von Niantic

Niantic hält sich bezüglich dieses Problems bedeckt. Spieler erhalten auf Anfragen vorgefertigte Antworten vom Support und die Beschwerden werden kurzerhand abgeblockt.

Auch Beschwerden über das Verwenden von Premium-Inhalten werden ignoriert. Wer einen 7- oder 30-Tage-Bann hat, kann viele der Premium-Inhalte nicht vollständig nutzen, da beispielsweise seltene Pokémon nicht erscheinen. Stattdessen erhalten Spieler eine Antwort, dass man Fairness im Spiel sehr ernst nehme.

Die offiziellen Kanäle des Niantic Supports haben sich bislang nicht zu den Vorfällen geäußert.

Update: Nachdem immer mehr Spieler sich auf öffentlichen Plattformen beschwerten und auch diverse Webseiten über das Problem berichteten, hat Niantic nun via Twitter auf das Problem reagiert.

Fazit

Sehr viele Spieler wissen aktuell nicht weiter. Der Support weigert sich zu helfen oder ist nicht in der Lage zu helfen. Wir empfehlen Spielern mit betroffenen Geräten daher vorübergehend auf andere Geräte auszuweichen oder eine ältere Version des Betriebsystems zu installieren.