Go Games Logo

Community Days im Dezember - Alles kehrt zurück!

Community Days im Dezember - Alles kehrt zurück!

Nachdem der Community Day im Dezember 2018 ein Wochenende mit allen Pokémon und Attacken der vorangegangenen 11 Events war, war es abzusehen, dass auch in diesem Dezember wieder alle Pokémon des Jahres ein Comeback feiern, doch nicht nur das!

Wie auch im Jahr 2018 ist der letzte Community Day des Jahres 2019 auf zwei Tage verteilt. Dieses Jahr sind die Pokémon, die wild erscheinen jedoch ebenfalls auf verschiedene Tage verteilt und zeitlich begrenzt!

Samstag 14. Dezember 2019, 9-21 Uhr

Von 9 Uhr bis 21 Uhr könnt Ihr die Pokémon der vergangenen Community Days in wild, in Raids und in Eiern vorfinden.

Wo? Pokémon
wild Karnimani, Quiekel, Geckarbor, Flemmli, Hydropi, Trasla, Bummelz, Knacklion, Kindwurm, Chelast,
Panflam
aus Eiern Bisasam, Glumanda,
Schiggy,
Pikachu,
Dratini,
Karnimani, Voltilamm, Quiekel, Larvitar, Geckarbor, Flemmli, Bummelz, Kindwurm
im Raid Bisasam, Glumanda,
Schiggy,
Pikachu,
Evoli,
Dratini,
Endivie,
Feurigel,
Voltilamm,
Larvitar,
Tanhel

Kurz gesagt erscheinen alle Pokémon des Jahres 2019 in der Wildnis. Die Pokémon der vorherigen Jahre tauchen teils in Raids und Teils in Eiern auf.

Samstag 14. Dezember 2019, 11-14 Uhr

Zusätzlich, zu den ohnehin schon erscheinenden Pokémon zwischen 9 und 21 Uhr, gibt es zum regulären Zeitfenster des Community Days außerdem vermehrt die ersten 6 Pokémon des Jahres in der Wildnis.

Außerdem gibt es folgende Boni:

● doppelter Sternenstaub
● doppelte Erfahrungspunkte
● halbierte Ei-Distanz

3-Stündige Lockmodule wurden in der offiziellen Ankündigung nicht explizit erwähnt. Wir gehen aber dennoch davon aus, dass zumindest im Zeitfenster von 11-14 Uhr die Lockmodule 3 Stunden halten. Angabe ohne Gewähr.

Sonntag 15. Dezember 2019, 9-21 Uhr

Von 9 Uhr bis 21 Uhr könnt Ihr die Pokémon der vergangenen Community Days in wild, in Raids und in Eiern vorfinden.

Wo? Pokémon
wild Karnimani, Quiekel, Geckarbor, Flemmli, Hydropi, Trasla, Bummelz, Knacklion, Kindwurm, Chelast,
Panflam
im Raid Bisasam, Glumanda,
Schiggy,
Pikachu,
Dratini,
Endivie, Feurigel, Voltilamm,  Larvitar, Tanhel
aus Eiern Schiggy,
Evoli,
Endivie,
Feurigel, Hydropi, Trasla,
Knacklion, Tanhel, Chelast, Panflam

Kurz gesagt erscheinen alle Pokémon des Jahres 2019 in der Wildnis. Auch hier sind die Pokémon des vergangenen Jahres sowohl in Raids als auch in Eiern erhältlich, allerdings in einer etwas anderen Verteilung als am Vortag.

Sonntag 15. Dezember 2019, 11-14 Uhr

Zusätzlich, zu den ohnehin schon erscheinenden Pokémon zwischen 9 und 21 Uhr, gibt es zum regulären Zeitfenster des Community Days außerdem vermehrt die letzten 5 Pokémon des Jahres in der Wildnis.

Außerdem gibt es folgende Boni:

● doppelter Sternenstaub
● doppelte Erfahrungspunkte
● halbierte Ei-Distanz

3-Stündige Lockmodule wurden in der offiziellen Ankündigung nicht explizit erwähnt. Wir gehen aber dennoch davon aus, dass zumindest im Zeitfenster von 11-14 Uhr die Lockmodule 3 Stunden halten. Angabe ohne Gewähr.

Boni an beiden Tagen!

Sowohl am Samstag, als auch am Sonntag zwischen 9 und 21 Uhr, könnt Ihr alle Pokémon der bisherigen Community Days entwickeln um die exklusiven Attacken zu erhalten. Hier die Attacken im Überblick!

Pokémon Attacken Wichtig für?
Flora-Statue Raids
Lohekanonade Raids / PVP
Aquahaubitze -
Zuflucht PVP
Draco Meteor Raids
Flora-Statue PVP
Lohekanonade Raids
Aquahaubitze Raids
Drachenpuls -
Katapult Raids / Team Rocket
Flora-Statue Raids
Lohekanonade Raids / PVP
Aquahaubitze Raids / PVP
Synchrolärm Raids / PVP
Bodyslam -
Erdkräfte -
Wutanfall Raids
Patronenhieb Raids
Flora-Statue -
Lohekanonade -
Antik-Kraft PVP

Fazit

Wer nach dem jeweiligen Community Day noch ein gutes Exemplar gefangen hat und dieses noch nicht entwickelt hat, der hat jetzt im Dezember nochmals die Möglichkeit sich die exklusiven Attacken zu sichern. Wer also beispielsweise aus einem Crypto-Larvitar ein sehr gutes, erlöstes Larvitar erhalten hat, der kann diesem am Community Day die Attacke Katapult beibringen, wenn er es zu Despotar entwickelt.