Go Games Logo

So läuft das Ersatzevent für GO Fest

So läuft das Ersatzevent für GO Fest

Das GO Fest Chicago lief für die Spieler am Samstag nicht optimal, da das Event für etwa 2 Stunden evakuiert werden musste. Heute findet das Ersatzevent statt, doch wie genau läuft das ab?

Evakuierung wegen schlechtem Wetter

Aus eigener Erfahrung können wir Folgendes über die Wetterverhältnisse am Samstag in Chicago berichten: Es hat kurzzeitig gestürmt und stark geregnet. Da der Grand Park direkt am Lake Michigan liegt raste das Unwetter auch ungebremst auf die Spieler zu.

Das Unwetter selbst war jedoch keineswegs lebensgefährlich oder hat in irgendeiner Weise Schäden verursacht. Das Spielen während dem starken Regen war jedoch nicht mehr möglich, da selbst das Display eines wasserdichten Handys bei starker Nässe nicht mehr reagiert.

Spieler, die wie wir aufgrund von Netzwerkproblemen an den anderen Tagen nicht spielen konnten haben jedoch kein Ersatzevent erhalten.

Ersatzevent, egal wo

Der Spieler @Tom2138 auf Twitter ist einer der betroffenen Spieler, der am Samstag für etwa 2 Stunden das Eventgelände verlassen sollte und dort keine Pokémon mehr fangen konnte.

Der Spieler aus Sydney hat den Beginn des Events als Video festgehalten und auf Twitter geteilt. Dort sieht man, dass ähnlich wie beim Community Day pünktlich um 9 Uhr alle Pokémon sich in Eventpokémon verwandeln.

Pachirisu, Icognito, Togetic, Absol, Pikachu mit Blumen und auch alle anderen Eventpokémon können die Spieler heute vor Ort fangen, egal wo sich diese aufhalten.

Alle Spieler vom Samstag können nun von 9 bis 19 Uhr Ortszeit die Pokémon vom GO Fest fangen.

Gut für die Zukunft?

Bei der Safari Zone in Dortmund 2018 ging nicht alles glatt, sodass Niantic sich gezwungen sah auch hier ein Ersatzevent zu veranstalten. Das Problem an diesem Event damals war, dass Corasonn, das regionale Pokémon des Events, nicht nur für die Spieler in Dortmund sondern für alle Spieler in ganz Europa freigeschaltet wurde.

Der Tauschwert von Corasonn in Europa ist also komplett auf 0 gesunken und die Spieler, die extra nach Dortmund angereist sind waren entsprechend erbost.

Die Variante, dass nur Spieler mit Ticket die Pokémon sehen, unabhängig davon wo sie sind, erhält den Tauschwert der Pokémon und gibt keinen Spielern unberechtigt einen Vorteil. Sollte also bei weiteren Events Fehler auftreten oder äußere Einflüsse die Spieler vom Spielerlebnis abhalten, so ist dies in unseren Augen die beste Lösung.