Go Games Logo

Falschparker beim GO Fest sorgen für Ärger!

Falschparker beim GO Fest sorgen für Ärger!

Nein, ausnahmsweise geht es hier nicht um Team Rocket, was für Ärger sorgt, sondern um Falschparker, die um den Westfalenpark Vorgärten zugeparkt haben, wie die lokalen Ruhr Nachrichten berichten.

Grünfläche als Parkfläche benutzt

Der Vorgarten von Thomas Rimmasch in der Dortmunder Sckellstraße wurde insgesamt von 13 PKW als Parkfläche benutzt.


Bildquelle Ruhrnachrichten, Urheber Thomas Rimmasch

Die Anwohner sind aus verständlichen Gründen natürlich verärgert, da die Grünflächen durch parkende Autos beschädigt wurden. Den Veranstaltern des Pokémon GO Fests sind hier jedoch die Hände gebunden, da diese Vorfälle auf Privatgelände stattfanden.

Bitte achtet auf die Regeln und Verkehrshinweise

Wir möchten an dieser Stelle daher betonen, dass jeder Spieler, der sich durch ein solches Fehlverhalten negativ bemerkbar macht, ein grundsätzlich schlechtes Bild auf alle anderen Spieler wirft. Auch wenn es verlockend wirkt hier einen kostenlosen Parkplatz gefunden zu haben, so ist es doch sehr zum Schaden aller Spieler, wenn aufgrund von Beschwerden der Bevölkerung ein Event wie das Pokémon GO Fest nicht mehr stattfinden wird.

Wir können von hier die genaue Verkehrssituation nicht beurteilen und können daher auch nicht sagen wie eindeutig diese Fläche als "nicht-Parkfläche" zu erkennen war. Hinzu kommt, dass dem Bild nach zu urteilen, auch viele ausländische Fahrer hier auf der Fläche standen, die eventuell solche Dinge in ihren Ländern anders handhaben.

Wenn bereits ein Auto auf einer Fläche steht, ist es natürlich verlockend da auch zu parken, da es nach einem Parkplatz aussieht.

Wir bitten unsere Leser daher wirklich genau auf die Schilder zu achten, oder im Zweifelsfall auch auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen und das Auto anderweitig zu platzieren.