Go Games Logo

Pokémon Center in London überlastet

Pokémon Center in London überlastet

Vom 18. Oktober bis zum 15. November wurde in London ein vorübergehendes Pokémon Center eingerichtet. Doch schon jetzt stößt man an die Grenzen des Ladens.

Warteschlange zu lang

Egal ob es das neue iPhone ist, oder ein bestimmtes Spiel auf der Gamescom, für manche Dinge sind Menschen bereit sehr, sehr lange in einer Warteschlange zu stehen. Vor Ort wird von Wartezeiten von 4-5 Stunden berichtet.

Die Warteschlange vor dem Pokémon Center in London ist zweitweise so lang, dass man die wartenden Kunden nach Hause geschickt hat, da die Wartezeit länger war, als die Öffnungszeit des Centers.

Die Öffnungszeiten wurden darüber hinaus zusätzlich verkürzt, da die Produkte im Center immer früher ausverkauft waren.

Shinys in der Wartezeit

Vor Ort gibt es selbstverständlich auch Pokéstops im Spiel, welche nahezu rund um die Uhr mit Lockmodulen bestückt sind. Auch Evoli mit Blumenkranz erscheint vor Ort. Einige Spieler haben vor Ort auch ein schillerndes Evoli mit Blumenkranz gefangen.

Begrenzte Anzahl an Artikeln pro Kunde

Um zu verhindern, dass die ersten Kunden des Tages den ganzen Laden leerkaufen, hat man nach dem großen Erfolg des Pokémon Centers die Anzahl der Artikel begrenzt. Jeder Kunde darf nun maximal 6 Artikel kaufen, wie das Portal gonintendo berichtet.

Schwarzmarkt auf eBay

Einige der Kunden kaufen Produkte im Shop ausschließlich mit der Absicht diese unmittelbar wieder auf eBay zu horrenden Preisen zu verkaufen. Der Handel auf dem Schwarzmarkt ist also aktiv. Wir können nur davon abraten überteuerte Produkte zu kaufen.

Fazit

Wer also zufällig in London ist und plant das Pokémon Center zu besuchen sollte viel Zeit einplanen und sich bewusst machen, dass eventuell bereits viele Artikel ausverkauft sind. Wo das nächste Pokémon Pop-Up Center aufgebaut wird ist noch unklar. Es wird allerdings mit Sicherheit weitere dieser Läden geben.