Go Games Logo

Pokémon GO Version 0.141.1 Datamine

Pokémon GO Version 0.141.1 Datamine

Die neuste Version der Pokémon GO App bringt einige kleinere Neuerungen mit sich, aber auch kleinere Bugs. Die Dataminer auf Reddit haben sich die App genau angeschaut und wir beleuchten nun die Funde.

Raidpässe löschen

Premium-Raidpässe können nun gelöscht werden. Durch einen einfachen Klick auf das Symbol der Mülltonne, können nun auch die wertvollen Premium-Raidpässe aus dem Inventar gelöscht werden! Warum sollte man das tun? Manche Spieler haben keine Raidgruppe, spielen zu Zeiten zu denen keine Raids stattfinden, oder haben schlicht weg keinen Spaß am Raiden. Für diese Spieler sind die Angebote im Shop meist dennoch interessant, doch die Raidpässe werden hier als unnötigen Balast angesehen. Für diese Spieler gibt es nun eine Lösung.

Unsere Idee: In unseren Augen wäre jedoch eine Lösung besser, bei der man überschüssige Items an Freunde im Spiel verschenken könnte. Ein Spieler hat stets Ballmangel und so könnte man ihm persönlich ein Geschenk mit Pokébällen und einem Raidpass schnüren.

Pokébox-check beim Raid

Bislang wurde erst nach dem Raid gemeldet, wenn die Pokémonbox voll war. Das ist besonders ärgerlich, wenn der Raid schon vorbei ist und man so die Chance verliert den Raidboss zu fangen. Mit dem neuen Update soll nun vorab gewarnt werden, wenn beim Eintritt in die Raidlobby die Pokémonbox voll ist.

Kompatibilitätsmodus

Für langsame Handys ist nun ein Kompatibilitätsmodus im Code hinterlegt, der das Spiel auf sehr niedriger Qualitätsstufe laufen lässt. Grafiken werden also nicht mehr in höchster Auflösung angezeigt und andere grafische Details werden gemindert, sodass das Spiel flüssiger läuft.

Pokéstops entwerfen

Insgesamt 9 Gewinner der Go Snapshot Challenge erhalten als Preis einen eigenen Pokéstop mit ihrem Siegerbild. Nun wurden entsprechender Code in der APK entdeckt, der den Spielern ermöglicht diesen Pokéstop zu entwerfen.

Springen auf Knopfdruck

Auch im GO Snapshot Feature selbst gibt es Änderungen. Künftig soll man beim Fotografieren seiner Pokémon die Möglichkeit haben diese auf Knopfdruck springen zu lassen. Dies erspart Zeit, die man unter Umständen gar nicht hat, weil sich das reale Motiv im Hintergrund bewegt.

Bugfixes

Auch einige Fehler wurden mit dieser neuen Version behoben!

● Die Freundesliste, die im Update 0.141.0 nicht korrekt funktionierte, sollte nun wieder wie gehabt funktionieren
● Glücksfreunde sollten nun vollständig fehlerfrei funktionieren. Bislang gab es noch vereinzelt Fehler, bei denen nur einer von 2 Freunden zum Glücksfreund wurde.

Neue Fehler

Mit dem neuen Update haben sich jedoch auch wieder neue Fehler eingeschlichen. Teilweise kommt es dazu, dass der Avatar nicht mehr in der Mitte des Bildschirms verankert ist und stattdessen die Kamera an Ort und Stelle bleibt. Der Avatar läuft nun aus dem Bild, wie man hier veranschaulicht sieht. Wie genau dieser Fehler ausgelöst wird ist noch nicht bekannt. Er kann aber durch einen Neustart der App behoben werden.

Außerdem funktioniert auf einigen Geräten der "Zurück" Button nicht mehr seit dem neusten Update. Auch hier hilft ein Neustart von Pokémon GO.

Sonstiges

Darüber hinaus wurde der Code für die Seifenblasen geändert, die entstehen wenn man Items erhält, beispielsweise beim Drehen von Pokéstops. Wie es scheint sind es hier jedoch nur optische Verbesserungen und keine tatsächliche Funktion.

Alle diese Informationen über die neuste Version entstammen der Datamine vom Redditnutzer martycochrane