Go Games Logo

Neuer plattformübergreifender Cloud-Speicher für Pokémon

Neuer plattformübergreifender Cloud-Speicher für Pokémon

Auf der Pokémon Pressekonferenz 2019 wurde neben Pokémon Sleep auch ein neuer Service vorgestellt, der Spieler aller Plattformen ermöglichen soll ihre Pokémon zu speichern.

Pokémon Bank abgelöst?

Wer bislang seine Pokémon von einer der älteren Editionen auf dem Nintendo DS auf eins der neueren Spiele übertragen wollte, musste diese entweder mühsam einzeln tauschen, oder konnte seine komplette Sammlung auf die Pokémon Bank übertragen und dort zwischenspeichern.

Von der Pokémon Bank hat man die Möglichkeit die Pokémon wieder auf ein Spiel zu laden und ganz normal mit diesem Pokémon zu spielen.

Die Pokémon Bank funktionert jedoch nur auf Nintendo DS und 3DS und bietet keine Möglichkeit für Pokémon GO oder Let's GO.

Pokémon Home für alle Plattformen

Mit dem neuen Cloud-Service Pokémon Home, soll man künftig Pokémon von Pokémon GO, der Pokébank, Pokémon Let's GO sowie den neuen Spielen Pokémon Sword und Shield auf Pokémon Home zwischenspeichern können.

Aus der Infografik der Pokémon Company geht hervor, dass diese Speicherung jedoch eine Einbahnstraße ist und Pokémon nicht wieder zurück auf Pokémon GO, Let's GO oder die Pokémon Bank übertragen werden können. Lediglich zwischen den neuen Spielen Sword und Shield kann ein Austausch stattfinden.

Die Pokémon Company hat jedoch erwähnt, dass man auch Pokémon von Home zu Home tauschen kann und Spieler so ihre gesammelten Pokémon von allen verschiedenen Plattformen auf einer Plattform vereinen können.

Erscheinungsdatum?

Pokémon Home soll laut der Pokémon Company im Frühjahr 2020 für iOS, Android und Nintendo Switch erscheinen.

Fazit

In Pokémon GO ist der Platz durch immer mehr werdende Shinys und sonstige Pokémon mit Sammelcharakter sehr knapp. Wer Pokémon in Pokémon GO letztendlich nicht benutzt, sie aber nicht verschicken möchte, der könnte Pokémon Home dazu nutzen diese auszulagern und so etwas mehr Platz auf dem Handy zu schaffen.