Go Games Logo

Pokéstops einreichen nun auch in Europa

Pokéstops einreichen nun auch in Europa

Bislang beschränkte sich das neue Feature, welches nach wie vor in der Beta-Phase ist, nur auf Südamerika und einige asiatische Länder. Nun ist erstmalig ein europäisches Land unter den Auserwählten.

Pokéstops einreichen in Dänemark!

Die Bewohner des kleinen Landes im Norden von Deutschland haben nun die Möglichkeit neue Pokéstops in Pokémon GO einzureichen. Spieler ab Level 40 sehen nun in den Einstellungen des Spiels die Option zum Einreichen eines Pokéstops. Dies hat Niantic auch offiziell in einem Tweet bestätigt.

Ingress-Spieler gesucht!

Der Vorschlag für einen neuen Pokéstop oder ein neues Portal ist eine Sache. Dieses muss jedoch erst geprüft werden. Drei Ingress-Spieler müssen bislang jeden neuen Vorschlag überprüfen und kontrollieren ob dieser den Richtlinien für Portale und Pokéstops entspricht.

Doch nicht jeder Spieler darf diese Aufgabe übernehmen, sondern nur Spieler, die bereits Level 12 erreicht haben. Zusätzlich müssen diese Spieler bevor sie überhaupt zugelassen werden, einen Test absolvieren, bei dem sie ihr Wissen unter Beweis stellen müssen. Dabei geht es darum zu erkennen welche Portale zulässig sind und welche nicht. Außerdem nimmt es nach wie vor viel Zeit in Anspruch Portale gründlich zu bewerten. Zeit, die man am PC verbringen muss. Dies alles schreckt viele Spieler ab.

Einreichen bald auch in anderen Ländern Europas?

Nach Dänemark ist es nun auch wahrscheinlich, dass nach und nach andere Länder Europas nachkommen werden. Wir wollen allerdings an dieser Stelle die Sache nüchtern betrachten und nehmen euch die Hoffnung, dass Deutschland, Österreich und die Schweiz an erster Stelle stehen. Da insbesondere in Deutschland schon nun mehrere Events stattfanden, ist es sehr unwahrscheinlich, dass Niantic hier dringenden Handlungsbedarf sieht.

Wir gehen davon aus, dass die Wahl der Länder hier schlicht nach Pokéstops / Fläche oder Pokéstops / Einwohner getroffen wird und entsprechend Länder mit geringer Stopdichte bevorzugt werden.

Fazit

Früher oder Später wird dieses Feature auch zu uns in den deutschsprachigen Raum kommen. Das Problem der fehlenden Ingress-Spieler bleibt jedoch bestehen. Niantic wird nicht umher kommen einen Eignungstest für das Bewerten von Portalen auch für Pokémon-GO-Spieler einzurichten, sodass diese in der Lage sind den Ingress-Spielern unter die Arme zu greifen.